Suchen: 
 >>> Diese Website empfehlen  Français   Nederlands   
Empfang Kontakt Links Hintergründe Plan-Gegend Wetter Terminkalender Folders Konfiguration ?

REGION - Lontzen   Commune de HERBESTHAL
 

Bevor Herbesthal 1816 PreuBen und 1920 Belgien einverleib twurde, gehörte es als Ortschaft der Hochbank Baelen zum Herzogtum Limburg.

Herbesthal, bekannt als Grenzbahnhof von PreuBen und ab 1920 von Belgien, erlebte in einigen Jahrzehnten einen enormen Aufschwung. Ein Zollamt, mehrere Zollagenturen, Transportunternehmer, Kolonialwarengeschäfte,... lieBen sich nieder. Ein Gaswerk zwecks Versorgung des Bahnhofes, der vielen Bahnhäuser und Strassen mit Leuchtgas, ein Schulgebäude, das Gemeindehaus,... wurden errichtet. Die Postverwaltung wurde erst in den Bahnhof und später in unmittelbare Nähe verlegt.

Mit der Verlegung des Bahnhofs von Herbesthal nach Welkenraedt (1965) ging eine Glanzzeit zu Ende. Die letzten Reste des prächtiggn Bahnhofgebäudes, der Kantinen,... fielen 1983 der Spitzhacke und dem Bulldozer zum Opfer.

Enorme finanzielle Anstrengungen sind seitens der Gemeindeverwaltung in den letzten Jahren unternommen worden, umn das verlorengegangene Image aufzufrischen: Errichtung einer Mehrzweckhalle, Ausbesserung der Verkehrsinfrastruktur, Wiedereröffnung des Spielkasinos, Unterstützung der Vereine, Gründung eines Verkehrsvereïns, ...

Um 1890 unternahm die katholische Bevölkerung der Ortschaft die ersten Schritte eine Kirche zu errichten.

Am 7. Juni 1901 wurde das Gotteshaus bereits feierlich eingeweiht. 1903 wurde Herbesthal zur selbständigen Kapellengemeinde und 1912 zur Pfarre erhoben.

Die Kirche wurde nach den Plänen des Aachener Architekten Busch, in neugotischem Stil, errichtet. Der Hauptaltar wurde vom Bildhauer Wachtendonck entworfen und angefertigt.


V.V HERBESTHAL Rue del'Eglise 34, 4710 HERBESTHAL Tel: 087/880.575.


Disclaimer | Copyright © 2004 S.I.3F & HB Webdesign - Last Update: 19/03/2004 16:30:03