Suchen: 
 >>> Diese Website empfehlen  Français   Nederlands   
Empfang Kontakt Links Hintergründe Plan-Gegend Wetter Terminkalender Folders Konfiguration ?

ENTDECKEN - RAVEL/Eisenbahnlinien 38-39 - Alte Bahnhöfe/Strecken  Druckansicht
 Schema der Bahnlinien
 Bahnhof Hombourg
 Bahnhof Hindel
 Bahnhof Montzen
 Bahnhof Plombières (1)
 Bahnhof Plombières (2)
 Bahnhof Gemmenich
 Bahnhof Moresnet
 Bahn Nazi Besetzung


Bahnhof (Folge)



Am 19. Februar 1893 wurde über ein Bahnhofsgebäude entschieden und tatsächlich 1895 eingeweiht, vermutlich zur Zeit der Verbindung der Linien 38 und 39.

Wegen des zunehmenden Verkehrs wurden Bahnhof und Schienennetz 1912 erweitert. - Ein Wasserturm zur Benutzung belgischer und preussischer Maschinen kam dann noch dazu.

Der imposante Viadukt, nördlich von Gemmenich, wurde während des zweiten Weltkriegs zerstört.

Ein stehen gebliebener Bogen wurde von den alliierten Truppen durch ein paar Träger ersetzt.

So verblieb aber nur ein Gleis zwischen Plombières und Gemmenich; leider gibt es kein Bild von diesem Provisorium.


Übrigens, wir erinnern hier daran, dass die Bewohner Bleybergs 1919 gewünscht haben, dass ihr Ort in Plombières umbenannt wurde. Sie wollten ja auch nicht zum deutschsprachigen Gebiet, Belgiens gehören.





Im Personenverkehr verschwanden hier die Schinnenbusse ab Januar 1949.

Übrigens schon ab 1931 erschienen Autobusse Kelmis-Bleyberg - Montzen - Welkenraedt und Moresnet- Bleyberg - Aubel bis Val-Dieu.

Im Oktober 1957 wurden die Gleise abgerissen, ab 1963 wurden keine Fahrkarten mehr verkauft und 1975 erfolgte der Abriss des Bahnhofs, um Bauland Platz zumachen.

Heute steht dort das Gemeidehaus von Plombières.

Vorige ]


Disclaimer | Copyright © 2004 S.I.3F & HB Webdesign - Last Update: 01/12/2010 16:58:09